Burg „Trutz-Eltz“ (Balden-Eltz oder Neu-Eltz)

Uber die kleine, auf einem über dem Elzbachtal hoch aufragenden Bergsporn errichtete Burg Trutz- oder besser Bälden- oder Neu- Eltz liegen nur wenige, dafür allerdings recht aussagekräftige Schrift¬quellen vor. Danach wurde sie im Verlauf der Eltzer Fehde (1331 — 1336/37) von Erzbischof Balduin von Trier als Belagerungsburg errichtet und nach diesem zunächst als „Balden-Eltz“ bezeichnet. Im Verlauf der Auseinandersetzungen soll Burg Eltz von hier aus mit min¬destens einer Blide beschossen worden sein.
Nach seinem separaten Friedensschluss mit Balduin wurde Johann V. von Eltz 1337 als trierischer Burggraf auf dem Hus zu Balden-Eltz eingesetzt, wofür er im Gegenzug auf alle Ansprüche auf den Berg und die Umgebung der neuen Anlage verzichtete. Verbunden mit dieser Ernennung waren die Verpflichtung zum ständigen baulichen Unterhalt und das mit der Unterstützung im Kriegsfall gekoppelte Öffnungsrecht. Die sehr restriktiven Regelungen hinsichtlich des Burg¬grafenamtes, das auch über weibliche Nachfolge in der Eltzer Familie verbleiben sollte, verdeutlichen die Absicht des Trierer Erzbischofs, die Eltzer Reichsministerialen als trierische Dienstmannen und damit wei¬terhin als Unfreie zu behandeln. Dazu passt, dass Personalfragen für Balden-Eltz – genannt werden Pförtner, Wächter und Hüter – der Entscheidung des jeweiligen Bischofs unterlagen. Bei Nichteinhaltung der Bedingungen, die Johann und seine Ehefrau Anna mit einem Eid zu den Heiligen beschwören mussten, sollten beide unter päpstlichen Bann und Reichsacht fallen.
Wie eine Urkunde Erzbischof Jakobs 1. von Trier aus dem Jahr 1453 offen legt, hat sich die Familie von Eltz dennoch nicht einmal ansatz¬weise an diese eindeutigen Bestimmungen gehalten. So heißt es im Text, dass die oberhalb der Burg Eltz gelegene Burg, genannt Neu- Eltz (… das Huys bouen der Vesten Eltz … genant Nuwe Eltz), bisher unbewohnt und dadurch wüst lag. Ob die erneute vertragliche Fixierung der Bedingungen von 1337 große Wirkung hatte, bleibt auch angesichts des Baubefundes sehr fraglich. Die wenigen, meist in anderem Zusammenhang ausgestellten Schriftstücke belegen nur, dass die seitdem als „Neu-Eltz“ bezeichnete Anlage bis in das 18. Jahrhundert im Besitz der Familie von Eltz verblieben ist.
Die in ihrem noch großteils originalen Baubestand ansehnliche Burg¬ruine besteht aus einem quadratischen Wohnturm samt schräg verlaufender Schildmauer sowie einer Ringmauer. Die Hauptan¬griffsseite nach Norden war zusätzlich durch einen Graben ge¬schützt. Vom die Burg einst nördlich und südlich sichernden Bering stehen nur noch geringe Partien aufrecht, darunter das Tor auf der Nordseite.
Der nahezu in voller Höhe erhaltene Turm aus Bruchsteinmauerwerk verfügt über zwei Vollgeschosse mit einem nur in der Westhälfte vor¬handenen und durch einen separaten Eingang zugänglichen Keller. Das erste Stockwerk – ebenso wie der Keller von Süden erreichbar – zeigt Reste eines breiten Kamins, Fenster und einen Wandschrank. Hier ist der hauptsächliche Aufenthaltsbereich der Besatzung anzunehmen. Über eine Treppe in der Nordmauer gelangte man in die nächste Etage, die wiederum Fenster und Wandschrank aufweist. Eine Treppe in der Mauer endet in einem kleinen kreuzgewölbten Raum, der im Osten ein Fenster mit Sitznische bietet. Schließlich führt der Treppenlauf zu einem Aufsatz bzw. einer kleinen Wehrplattform in der Nordostecke, von der aus ein auf Rundbogenfries leicht auskragender Wehrgang auf der Schildmauer erreicht werden konnte. Dieser Wehr-gang endete in einer Eckwarte, wie die Kragsteine am Westende der Mauer erkennen lassen.
ln einer dreieckigen Aussparung am Ostende der Schildmauer ist eine kleine Schlupfpforte zu entdecken. Sie ist in einer eher seltenen Weise als Doppeltür ausgebildet, d.h. sie verfügte über jeweils eine Tür auf der Innen- und Außenseite. Die gleiche Beobachtung ist auch am spitzbogigen Haupttor zu machen, dessen einflügeliges Außentor geschützt in einer Blende lag.

Sehen Sie mehr: Allgaeu Reiseführer | Vietnam Kambodscha Laos | 2 Tages Tour Halong Bucht | Mekong Delta 2 days | Vietnam Rundreise u. Baden |  Excursion Trang An Bai Dinh 1 jour | Circuit 12jours au vietnam | voyage privé au vietnam | voyage au vietnam 3 semaines

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply